Allg. Eingliederungsvereinbarungen können nicht sanktioniert werden

Allg. Eingliederungsvereinbarungen können nicht sankzioniert werden, das ist der Tenor einer Entscheidung des Bundessozialgerichts vom 23.6.2016 (Az.: B 14 AS 30/15 R).

Allg. Formulierungen, wie z.B. “Das JC wird Sie unterstützen” reichen nicht aus – es müssen konkrete bestimmte und passende Leistungen benennen, umd danach prüfen zu können, ob die LeistungsbezieherInnen die dort eingegangenen Verpflichtungen auch erfüllt haben.